Bild 1 Bild 2 Bild 3 Bild 4
Bild 1Bild 1
Bild 2Bild 2
Bild 3Bild 3
Bild 4Bild 4

DGHS zu 70 Jahre Menschenrechte

Anlässlich des 70-jährigen Bestehens der "Allgemeinen Erklärung der Menschenrechte" der Vereinten Nationen (vom 10. Dezember 1948), betont DGHS-Präsident Professor Dr. Dr. h. c. Dieter Birnbacher in einer aktuellen Stellungnahme, dass noch längst nicht alle darin postulierten Menschenrechte umgesetzt seien. Ein Beispiel sei der 2015 eingeführte Strafrechtsparagraph § 217. Er verletzt das in Artikel 3 der Menschenrechtserklärung postulierte Freiheitsrecht, indem er es dem Einzelnen verbietet, bei schwerer und unheilbarer Krankheit oder in anderweitigen als unerträglich empfundenen irreversiblen Leidenszuständen sein Leben freiverantwortlich und mit sachkundiger Hilfe zu beenden. ...mehr

Maria beschließt zu sterben

Das "medienprojekt-wuppertal" hat wieder eine neue Filmproduktion auf die Beine gestellt. "Maria beschließt zu sterben" ist ein Film über das Abschiednehmen. Er versucht Verständnis für den Blickwinkel der tatsächlich Betroffenen bei einem selbstbestimmten Tod zu schaffen. Das Medienprojekt Wuppertal konzipiert und realisiert seit 1992 erfolgreich Modellprojekte aktiver Jugendvideoarbeit unter dem Motto »das bestmögliche Video für das größtmögliche Publikum«.
...mehr

DGHS-Präsidium neu aufgestellt

Am 10./11. November 2018 tagte die Delegiertenversammlung der DGHS e. V.. Dabei wurde die Position eines/r Vizepräsidenten/in neu vergeben. Die Delegierten wählten Sonja Schmid, bisher Beisitzerin, zur Vizepräsidentin. Sie folgt auf Volker Leisten, der nach acht Jahren diese Position aufgab. Als neuer Beisitzer wurde der Arzt Dr. med. Matthias Bernau gewählt. Damit besteht das Präsidium zurzeit aus diesen sechs Personen: Professor Dr. Dr. h. c. Dieter Birnbacher (Präsident), Professor Robert Roßbruch (Vizepräsident), Sonja Schmid (Vizepräsidentin), Evelyne Gläß (Schatzmeisterin), Dr. med. Matthias Bernau (Beisitzer) und Dr. med. Gerhard Köble (Beisitzer). Die nächste ordentliche Delegiertenversammlung der DGHS e. V. findet im November 2020 statt.
...Bildergalerie

DGHS-Kommentar zu Kabinettsbeschluss

Zum Beschluss des Bundestagskabinetts, die Bedingungen für die Kliniken zu verbessern, in denen Organspenden möglich sind, kommentiert DGHS-Präsident Professor Dr. Dr. h. c. Dieter Birnbacher am 1. November 2018.
...mehr

Aktivitäten der DGHS in diversen Tageszeitungen

Die „Hannoversche Allgemeine“ und die „Märkische Allgemeine“ aus Potsdam berichten am 22.10.2018
Gegen die Ablehnung ihrer Anträge auf ein Medikament zur Selbsttötung durch das Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte (BfArM) haben mittlerweile 16 Schwerkranke Widerspruch gegen die bislang in allen Fällen ablehnenden Bescheide der Behörde eingelegt. Unter den Fällen sind auch Personen, die von Rechtsanwalt und DGHS-Vizepräsident Robert Roßbruch begleitet und unterstützt werden. Eine Recherche vom Redaktionsnetzwerk Deutschland, das mit diversen Tageszeitungen zusammenarbeitet, ergab, dass 76 der 116 Anträge vom Bundesinstitut bislang abgelehnt wurden.
...mehr