Hospiz-Informationen

Hospiz-Informationsstelle

Wir nennen Ihnen Hospiz-Adressen in der Nähe Ihres Wohnortes.

Hospiz-Informationsstelle der DGHS
Bereits im Jahr 1999 hat die DGHS eine Hospiz-Informationsstelle eingerichtet. Dabei werden unter anderem an Interessierte Adressen der dem jeweiligen Wohnort nahe gelegenen Hospize weiter gegeben. Die DGHS informiert über Ziele, Tätigkeit und Ausrichtung von Hospizen.

Info-Telefon: 030 / 2 12 22 33 70

Die Position der DGHS zur Hospiz-Bewegung:

Gemeinsamkeiten von DGHS und Hospizbewegung(en)
Die DGHS setzt sich bereits seit ihrer Gründung 1980 für eine verbesserte Schmerzbekämpfung und eine Verbesserung der Situation Sterbender (mehr Mitmenschlichkeit und Humanität) ein. Sie befürwortet seit über 30 Jahren ein Sterben nach Möglichkeit im Kreis der Familie und bildet ihre regionalen Ansprechpartner in Gesprächskreisen weiter. Sowohl die DGHS als auch die Hospizbewegung(en) sprechen sich gegen sterbens- und leidensverlängernde Maßnahmen bei Todkranken aus.

Gegensätze von DGHS und Hospizbewegung(en)
Die DGHS begrüßt die Einrichtungen der Hospize als gute Alternative, wenn das Sterben zu Hause oder in entsprechend eingerichteten Krankenhäusern nicht möglich ist. So wurden auch Hospizhelfer bei Veranstaltungen und Weiterbildungen der DGHS geschult. Es gibt Bürger, die sowohl in der DGHS als auch in Hospizbereichen tätig sind, die sowohl die DGHS als auch die Hospize ehrenamtlich oder finanziell unterstützen.

Allerdings fordert die DGHS für Sterbende noch mehr als Schmerzbekämpfung und menschliche Zuwendung, wie sie von den Hospizen angeboten werden. Zum einen können selbst nach neuestem medizinischen Stand nicht alle Schmerzen erfolgreich unterdrückt werden, zum anderen sieht sich der Todkranke nicht nur mit Schmerzen, sondern unter Umständen auch mit dem Verlust seiner persönlich verstandenen Würde konfrontiert. Das kann den Wunsch nach einem assisitierten Suizid wachsen lassen. Diesen lehnt die Hospizbewegung kategorisch ab, die DGHS nicht..  

Das Janus-Gesicht der Hospiz-Sterbebegleitung
Einerseits bieten Hospiz-Initiativen sehr positive Pflege in zunehmenden Einzelfällen. Sie unterstützen zudem die von der DGHS bereits in den 80er Jahren geforderte Stärkung der Palliativmedizin und Schmerztherapie. Auf der anderen Seite neigen sie zu einer Idealisierung, ja Idyllisierung des Sterbens.