für Mitglieder

DGHS-Zentrale für Patientenschutz


Die DGHS-Zentrale für Patientenschutz verwahrt die Willensverfügungen von DGHS-Mitgliedern. Die Patientenverfügungen und gegebenenfalls persönliche Ergänzungen werden in Papierform archiviert und in digitalisierter Form abgespeichert. Damit sind sie sicher an einem zentralen Ort hinterlegt.

Das DGHS-Mitglied erhält neonfarbene Aufkleber (z. B. für den Personalausweis oder die Krankenversicherungskarte), die auf die Existenz einer Patientenverfügung und die Hinterlegung in der DGHS-Zentrale für Patientenschutz hinweisen. Der Aufkleber nennt auch unsere Kontaktdaten. So kann sich im Notfall der Arzt oder das Krankenhaus mit uns in Verbindung setzen und erhält auf dem schnellsten Wege die Willensverfügung unseres Mitglieds.

Zusätzlich stellen wir – auf schriftlichen Antrag des Mitglieds – die Verfügungen ins Internet, wo sie rund um die Uhr an sieben Tagen die Woche abgerufen werden können. Das entsprechende Passwort ist auf dem Notfall-Ausweis aufgedruckt, den das Mitglied erhält.