DGHS-Logo - Mein Weg. Mein Wille.

Süddeutsche Zeitung

Süddeutsche Zeitung

Das Bundesgesundheitsministerium hat laut „Süddeutsche Zeitung“ Strafanzeige gegen den früheren Chef der Kassenärztlichen Vereinigung, Andreas Köhler, erstattet. Es geht um Mietzuschüsse, die dieser von seinem früheren Arbeitgeber zu Unrecht erhalten haben soll. Die KBV vertritt insgesamt 165 000 Ärzte und Psychotherapeuten und sieht sich als Wahrer ihrer politischen Interessen. Als Körperschaft des öffentlichen Rechts untersteht sie der Aufsicht des Bundesgesundheitsministeriums. Ihre zentrale Aufgabe ist es, die medizinische Versorgung in Deutschland sicherzustellen. Zudem verhandelt die Organisation einmal im Jahr mit dem Spitzenverband der Krankenkassen über die Honorare der niedergelassenen Ärzte.

weiterlesen